Baldachin

Ursprüngliche Bezeichnung für einen sehr kostbaren Seidenstoff, der aus dem Iran kam. Bezeichnung auch für den Stoffüberzug eines Himmelbettes, früher auch als Himmelbett, Thron, Altar, Kanzel etc. Heute auch eine geläufige Bezeichnung für eine Sonnenschutzeinrichtung in Form einer Deckenbespannung bei der Innenbeschattung.

Baldachine eignen sich zur Beschattung von Wintergärten, Pergolen, Glasdächern, Veranden und für Deckenverkleidung. Der Baldachin ist leicht anzubringen, schütz vor Sonne und Regen und schafft darüber hinaus eine wohnliche Atmosphäre.